Skip to content

Eigentlich wollte ich mir einen Dornröschenpulli stricken…

…in meinem alten, den ich schon einige Jahre habe, sehe ich mittlerweile nämlich aus wie eine Wurst in der Pelle.

Diesen hier habe ich von oben an angefangen und hatte dann doch keine Lust den ganzen Pulli im Dornröschenmuster zu stricken. Da habe ich dann einfach glatt weiter gestrickt.

Somit kann ich auch besser beurteilen wie viel man von dieser Wolle überhaupt braucht.

 
Dornröschenpulli

Das Schöne, wenn man oben anfängt und in eins strickt, hat man keine Nähte und was noch besser ist: Man kann immer mal zischendurch anprobieren und sieht ob alles passt.
Gestrickt in „Hanf natur“ von Atelier Zitron. 400 m LL Nadeln: 3,5; gebraucht habe ich 2 Stränge.

Dornröschenpulli

So ist dann nur die Passe im Dornröschenmuster gestrickt.
Die Wolle wird es demnächst dann auch in handgefärbt in meinem Etsyshop geben.
Mit meinem neuen Pulli bin ich dann mal wieder bei rums dabei.

One Comment

  1. Jasmin Jasmin

    Die Passe sieht super aus. Gefällt mir!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: