Skip to content

Habt ihr auch schon mal etwas verfilzt?

…ich schon. 

Von Juliane aus unserer Spinngruppe hatte ich Wolle, von der sie viel zu viel hatte, geschenkt bekommen. Um daraus etwas zu stricken, war sie mir zu kratzig (ich memme jetzt mal rum).
Also sagte Gaby, eine Mitspinnerin, ich könne daraus ja einen Spinnteppich machen. 
„Gute Idee“ dachte ich mir so, dann krieg ich also keine kalten Füsse mehr auf diesem Steinfussboden im Mühlenhof. Also schon mal gesponnen, das ging auch ganz flott, denn das Garn ist sehr dick geworden.
Schnell gestrickt und hier ist ein Foto von vor dem Waschen.

 Das Garn selber hab ich leider vergessen zu fotografieren.
Und jetzt kommt es. 
Ich habe alles getan, was man beim Wollewaschen nicht tun sollte. GAnz heißes Wasser, normales Waschpulver, viel Rubbeln, beim Ausspülen eiskaltes Wasser. Denn es sollte ja ein Filzteppich werden. 

Hier das Nachherfoto:

Seht ihr was?
Es gibt nichts zu sehen. Er sieht genauso aus wie vorher. Nuja, dann habe ich eben keinen gefilzten Spinnteppich sondern einen gestrickten.

Für mich ist er und heute ist ja wieder Rumstag.

4 Comments

  1. Hallo Juliane,
    danke, bald werd ichs dann mal versuchen.
    LG Sabinwe

  2. *gacker* Da hat Dich die Wolle ja ganz schon veräppelt. Wenn Du den Teppich noch nicht in die WaMa geworfen hast (wie Heike gesagt hat), dann mach' das mal. Bei mir hat das noch immer geholfen.

    LG von Juliane

  3. Huhu Sabine,

    Hast Du den Teppich schon in der Waschmaschine gewaschen?

    Bei 60 Grad , in Gesellschaft von Jeans oder Tennisbällen, das müsste klappen.

    Rechne aber damit, das Dein Teppich deutlich kleiner werden kann, dafür aber recht fest.

    LG Heike

    • Hallo Heike, hab Deinen Kommentar erst gar nicht gesehn. Danke. Jetzt ist er grad trocken und nichts fühlt sicn mehr schmierig an.:)
      LG Sabine

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: