Skip to content

Mein Sommerjäckchen aus der braunen Lacewolle…

…ist endlich fertig geworden.
Weil die Wolle ja schon in sich gemustert ist, hab ich einfach nur glatt gestrickt. Das Luftige, es ist ja das Lacegarn (handgefärbt von mir), ist, glaub ich, wohl zu sehen.

Lacejäckchen

…und von diesenKnöpfen, die ich mal vom Flohmarkt hatte, hängen jetzt ein paar an meinem Sommerjäckchen.

…hier kann man es wohl erkennen.

Meine neue Puppe ist übrigens allerbestens zum Spannen von Pullis und Jacken geeignet!
Viel schneller als auf dem Boden oder auf der Wäscheleine.
Erst habe ich das Teil einen Tag im Liegen trocknen lassen und als sie dann noch ein bischen feucht war auf der Puppe festgesteckt. 
Innerhalb von 2 Minuten war alles passend. Dann braucht man am besten 24 Stunden Geduld. Es muß auch wirklich jede Stelle trocken sein. Besser geht`s nicht.

  Unten kann man ganz gut sehen, wo die Nadeln stecken.

… ich hatte sie von oben angefangen und dieses Mal erst die Ärmel fertig gestrickt, weil ich noch nicht genau wusste, wie lang sie werden soll.

Das Garn ist von „das Strickzimmer“(:)), hier, hatte ich es schon mal gezeigt.
Merino-Lace , gefärbt auf Filigran, 175 g, also knapp 2 Stränge
gestrickt mit 4er Nadeln.
die Anleitung ist noch nicht fertig, irgendwie ist es immer schwierig mit der Umrechnerei auf die verschiedenen Größen.
 Diese Woche bin ich dann wieder mit bei rums. Viel Spass beim Ansehen der tollen anderen Sachen.

One Comment

  1. Schön ist die Jacke geworden! Und ganz sicher ideal für kühlere Sommertage. Mir gefallen auch die blau-weißen Stippchen in der Wolle.
    Liebe Grüße schickt dir Doro

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: